FANDOM


AllgemeinesBearbeiten

Wasser-Molekül

Die rote Kugel stellt das O-Atom dar und die weißen die H-Atome.

Wasser (H2O = Dihydrogenmonoxid) ist ein chemisches Molekül das aus den Elementen Wasserstoff (H) und Sauerstoff (O) besteht. Es ist das am häufigsten vorkommende Molekül auf der Erde. Als Wasser bezeichnet man allerdings auch Flüssigkeiten, die auf H2O basieren (z.B. Trinkwasser, Meerwasser).

Das Sauerstoff-Atom bindet sich mit den zwei Wasserstoff-Atomen durch eine polare Elektronenpaarbindung. Dabei ist das Sauerstoff-Atom partiell negativ geladen und die Wasserstoff-Atome partiell positiv. Da die vier freien Valenzelektronen des Sauerstoff-Atoms viel Platz benötigen, befinden sich die Atome nicht alle auf einer Ebene (sprich: zwischen den Waserstoff-Atomen besteht kein Winkel von 180°), sondern die H-Atome werden so weit verdrängt, dass zwischen ihnen ein Winkel von 108° besteht. Dadurch ist das Wasser-Molekül ein Dipol und kann deswegen Wasserstoffbrücken bilden, welche deutlich stärker sind als die Van-der-Waals-Kräfte. Dies hat einen höheren Schmelz- und Siedepunkt zur Folge.

Wasser ist ein Ampholyt, d.h. es kann je nach Reaktion Protonen donieren (abgeben) und zu einem OH- Ion werden oder akzeptieren (aufnehmen) und zu einem H3O+ Ion werden. Also kann es in verschiedenen Reaktionen als Säure oder Base funktionieren. Mit einem pH-Wert von 7 gilt es als neutral

Durch seine vielen Eigenarten ist Wasser Lebensgrundlage.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki